Möbelindustrie und Maschinen

Bedienerunterstützung durch Werkstatt-Anwendungen - Tech Video

Hallo und herzlich willkommen bei unserem Tech Video.

Unsere Kunden wollen mehr und mehr die individuelle Gestaltung. Das bedeutet, geringe Loßgrössen. Und bei kleineren Loßgrössen sind höhere Umrüstzeiten von Maschinen der Fall. Für Maschinenbediener bedeutet Anpassung der Loßgrössen für mehr Papierkram. Arbeitszettel die erklären, was genau gemacht werden muss, um diesen Teil oder Fertigteil zu bearbeiten.

<iframe src="//fast.wistia.net/embed/iframe/1bbsprebgr?videoFoam=true" allowtransparency="true" frameborder="0" scrolling="no" class="wistia_embed" name="wistia_embed" allowfullscreen mozallowfullscreen webkitallowfullscreen oallowfullscreen msallowfullscreen width="640" height="360"></iframe><script src="//fast.wistia.net/assets/external/E-v1.js"></script>

Flexible Produktion ist notwendig, aber nicht so einfach zu schaffen. Wenn wir diese Kundenindividuelle Massenproduktion auf eine profitable und effiziente Weise realisieren wollen, müssen wir die Maschinenbediener am Arbeitsplatz unterstützen. Diese Unterstützung wird mit Tools gemacht, die wir Bedienerunterstützung nennen. Es ist eine Sammlung Hilfemitteln bestehend aus kleine Ivenza Programme mit einer speziellen Aufgabe. Wir haben sie Werkstatt-Anwendungen genannt. Sie sind häufig auf oder in der Nähe von Produktionsmaschinen installiert. Werkstatt-Anwendungen sind nützliche Programme, die Mitarbeiter und Maschinen produktiver machen.

Instruktionen an den Produktionsmaschinen

Die einzelnen Anwendungen haben unterschiedliche Funktionen. Sie geben Informationen in erster Linie von dem Ivenza System nach einer Maschine oder, umgekehrt, von einer Maschine zurück zu Ivenza. Durch diese Übertragung von Informationen verstehen sich die Ivenza Software und die Maschine miteinander. Ivenza kann daher in jeder Situation eine gute Entscheidung treffen für Mitarbeiter und Maschine.

Instruktionen an den Maschinenbedienern

Eine zweite Funktion ist, um Anweisungen an einen Bediener zu geben. Zum Beispiel Anweisungen, wie eine Bedienperson eine Maschine einstellt. Oder wie der Bediener die Maschine mit ein Bauteil bestückt.

Die einfache Bedienerunterstützung ist vor allem bei der Verwendung von Unikaten und Loßgrösse 1 wichting. Produkte die nur ein Mal gefertigt werden und beim ersten Mal unbedingt richtig sein müssen. Wenn der Bediener das Teil scant, bekommt er die richtigen Anweisungen. Aber auch die Produktionsmaschine empfängt nach dem Barodescan genau die richtigen Instruktionen für das Teil.

Der Bediener sieht auf einem Bildschirm, oder einem anderen Gerät, was er tun soll. Diese Instruktion kann in einem kurzen Text. Sie kann aber auch in Form eines 2D oder 3D-Bild sein. Was nützlich ist oder nicht, ist pro Teil und Maschine unterschiedlich.

Es gibt auch Ivenza-Programme in der Werkstatt, die nicht mit einer Maschine verbunden sind. Diese Variante ist gemeint um zum Beispiel:

  1. Arbeitsanweisungen zu geben wie etwas verpackt werden soll
  2. Anleitungen an dem Mitarbeiter wo genau auf dem Teil der Barcode-Aufkleber geklebt werden soll
  3. Anweisungen an dem Mitarbeiter welche Artikel er im Lager sammeln soll und wie er das pallertiert.

So Werkstatt-Anwendungen sind Programme die im Werkstatt dafür sorgen das komplexere Produkte hergestellt werden können, ohne das die Arbeit für Mitarbeiter schwieriger wird.

Zeitmessungen mit Werkstatt-Anwendungen

Es gibt auch noch eine weitere Funktion der Werkstatt-Anwendungen, aber die ist nicht so bemerkbar. Das sind Programme die genau im Auge behalten, wie viel Zeit erforderlich ist, um einen bestimmten Teil in einer Maschine von Anfang bis Ende zu verarbeiten. Jede Barcodescan oder Knopfdruck an der Maschine wird über eine Zeitstempel gespeichert.

Pro Teil ist klar, wie lange jeder Bearbeitungsschritt gedauert hat und pro Maschine ist festzustellen welche Teile an einem Tag produziert worden sind.

Basierend auf der Auswertung der Zeitmessung in Ivenza ist festzustellen, ob effiziente produziert worden ist oder ob es Maschinenausfällen gab. Auch ist möglich fest zu stellen ob eine fehlerhafte Kalkulation gemacht wurde oder welche Maschine an einem bestimmten Tag der Engpass war.

Ich war, hoffe ich, in der Lage zu zeigen, dass Werkstatt-Anwendungen notwendig sind für eine reibungslose und effiziente Produktion in Losgröße 1 und Kleinserien, und das sie ein integraler Bestandteil sind des Ivenza System.

Vielen Dank und bis zum nächsten Mal.